Hinweise für Autorinnen und Autoren

Die Zeitschrift „Behinderte Menschen“ wendet sich an ein gemischtes Publikum.

Sie pflegt eine wissenschaftliche und lesefreundliche Sprache. Der Lesbarkeit halber verwenden wir die männliche Form oder männlich und weibliche Form gemeinsam.

Ihr Beitrag sollte zwischen 20 – 25.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) lang sein.

Der Titel des Beitrags sollte zum Lesen einladen und möglichst kurz und prägnant sein.

Bitte formulieren Sie eine kurze Einleitung zu Ihrem Beitrag, ca. 400 bis max. 500 Zeichen.

Zwischentitel erhöhen die Lesbarkeit des Artikels und sind deshalb erwünscht.

Grafiken / Fotos (gerne in Farbe) lockern die Gestaltung auf und sind sehr erwünscht. Bitte klären Sie die Rechte ab.

Zum Druck benötigen wir ein Foto und eine kurze Beschreibung zur Person der Autorin oder des Autors. Das Foto sollte ein JPG in Druckauflösung sein: 300 dpi bei einer Breite von mindestens 3 cm. Wenn möglich, senden Sie das JPG bitte als eigene Datei, nicht in das Manuskript eingefügt. Bitte keine Bilder von Websites; diese sind meist zu gering aufgelöst für den Druck.

Bitte senden Sie uns Ihren Beitrag in Form einer Word-Datei oder Word kompatiblen Datei (z.B. im RTF-Format) als E-Mail-Anhang.

Literaturnachweise erfolgen im Text in Klammern (Harvard-Notation) (nicht in der Fußnote): Nachname Erscheinungsjahr, Seite; die Abkürzungen f. und ff. bitte immer mit folgendem Punkt direkt an die Seitenzahl anschließen; bei Autoren mit mehreren Publikationen aus einem Jahr ergänzen Sie bitte die Jahreszahl in den Quellenangaben und im Literaturverzeichnis mit a, b usw. Beispiel: (Böhm 2010b, 21f.).

Literaturnachweise im Literaturverzeichnis bitte nach folgendem Schema:

Mustermann, M. (2018): Wie Menschen glücklich werden. Graz: Verlag Mustermann.

Muster, O. (2018): Die Leichtigkeit des Seins. In: Mustermann, M. (Hrsg.): Wie Menschen glücklich werden. Graz: Verlag Mustermann, 13–28.

Fußnoten bitte sparsam einsetzen.

Für Ihre Abbildungen: Setzen Sie im laufenden Text Ihres Beitrags Referenzen (z.B. Abb. 1), anhand derer wir die Platzierung der Abbildung vornehmen können. Die gelieferten Bilddateien sollten diese Referenzbezeichnung im Dateinamen tragen, so dass wir eine eindeutige Zuordnung machen können. Die Abbildungen selber sollten in digitalisierter Form als einzelne Bilddateien im TIFF-Format geliefert werden (Auflösung: 600 dpi). Reichen Sie bitte Grafiken oder Schaubilder aus anderen Anwendungen wie z.B. Excel oder Power-Point als separate Dateien ein, zusätzlich zu den im Textdokument eingebetteten Grafiken.

Vielen Dank, das Redaktionsteam