Zeitschrift für gemeinsames Leben, Lernen und Arbeiten

 

Fr 06.12.2019
bis Mi 11.12.2019, 00:00 Uhr

Ausbildung zum „Skilehrer für Menschen mit Behinderung“ - Modul 1, 8971 Schladming-Rohrmoos

Diese Fortbildung wird vom steirischen Skilehrerverband angeboten und ist in 3 Disziplinen unterteilt:
- Mono-Ski
- Krückenskilauf
- Blindenskilauf

Nach dem 6-tägigen Kurs ist man in der Lage, Menschen mit Behinderung in den entsprechenden Disziplinen vom Anfänger bis hin zum fortgeschrittenen Skifahrer sicher zu unterrichten. Es wir das Eigenkönnen geschult und intensiv auf behindertenspezifische Sicherheitsaspekte eingegangen.

Der Kurs richtet sich an Personen, die eine Skilehrerausbildung oder einen vergleichbaren Kurs absolviert haben. Er ist ebenfalls für reguläre Skischulen interessant, die ihr Angebotsspektrum erweitern möchten und Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen das Skifahren ermöglichen wollen.

Personen mit Amputationen oder einem geschwächten Körper können zur Ausübung des beliebten Wintersports Krückenski verwenden und durch einen individuellen Lehraufbau das Skifahren erlernen. Skifahren mit Krückenski ist auf Pisten in allen Schwierigkeitsgraden möglich.
Einführend werden wir den Kurs mit dem Krückenskilauf beginnen. Das Eigenkönnen wird geschult und der Lehrplan intensiv besprochen und geübt. Gut trainiert und mit den ersten Fachkenntnissen ist man bestens vorbereitet, um mit dem Mono-Skifahren weiter zu machen.
Mono-Skifahren ist der ideale Wintersport für Menschen mit einer Querschnittlähmung oder anderen Mobilitätseinschränkungen. Personen mit guter Oberkörperkoordination (zum Beispiel Querschnitt bis ca. TH5) können den Mono-Ski fahren und an Monoskikursen teilnehmen. Dabei können je nach Eigenkönnen alle Pisten unlimitiert erforscht werden. Sowohl Sessellifte als auch Schlepplifte können benutzt werden.

Während des Kurses wird zum einen das Eigenkönnen geschult und zum anderen intensiv auf den Lehrplanaufbau eingegangen. Ein weiterer Teil des Kurses wird über die Einstellungs- und Anpassungsmöglichkeiten des Mono-Skis an den jeweiligen Skifahrer sein. Dies ist besonders wichtig, denn für eine optimale Kraftübertragung auf den Schnee muss der Mono-Ski perfekt passen. So ist man am Ende des Kurses in der Lage, selbstständig Mono-Skikurse durchzuführen.
Skifahren mit Sehbehinderung

Personen die blind sind oder eine Sehbehinderung haben, können durch eine individuelle Führungsmethode das Skifahren erlernen beziehungsweise ihr Können weiter ausbauen. Gemeinsam mit dem Schüler wird die jeweils beste Methode erarbeitet. Blindenskilauf ist für Menschen mit den unterschiedlichsten Sehbehinderungen möglich.

Während des Kurses erfahren wir viel über die verschiedenen Sehbehinderungen und deren Auswirkungen auf das jeweilige „Sehen“. Dies ist ein besonders wichtiger Aspekt des Blindenskilaufs, denn es ist ausschlaggebend für die richtige Guidingmethode. Während der Praxis erlernen wir zum einen verschiedene Möglichkeiten des Guidens und zum anderen gehen wir besonders auf Unterrichtsmethoden und Besonderheiten beim Blindenskilauf ein.

Weitere Informationen und zur Anmeldung finden Sie hier: https://www.freizeit-pso.at/specials/ausbildung-zum-skilehrer-fuer-menschen-mit-behinderung-mono-ski-krueckenski-blindenskilauf/

KOSTEN:
Kursgebühr: € 569,00
Liftkosten: ca. € 102,00 (vor Ort in bar) zzgl. Unterkunft

Ort: Freizeit Para-Special Outdoorsports, Hotel Schwaigerhof, Schwaigerweg 19, 8971 Schladming-Rohrmoos
Tel.: +43 (0) 650 / 901 62 94
E-Mail: info@freizeit-pso.com
Website: www.freizeit-pso.at